Archiv des Tags App

Flexibel durch die Großstadt mit moovel

Freitag, 24. Januar 2014

Es gibt Konstellationen, in denen kommt man um ein eigenes Auto eigentlich nicht herum. Ich wohne beispielsweise in Berlin und arbeite in Brandenburg. Mit dem Fahrrad, den Öffentlichen oder gar dem Taxi zur Arbeit zu fahren, kommt für mich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Vielen Berlinern, die ich kenne, geht es da aber ganz anders. Mit dem eigenen Auto ins Büro – für einige fast undenkbar. Stichwort Baustellen, Staus, Parkplatzsuche… Eine Qual!

Kein Wunder also, dass sich vor allem in Großstädten alternative und flexible Mobilitätskonzepte zunehmender Beliebtheit erfreuen. Einen regelrechten Boom erlebt in meinem Freundeskreis seit ein paar Jahren das Carsharing. Das alleine (Sie erinnern sich: Baustellen, Staus, Parkplatzsuche) reicht natürlich nicht. Der moderne Großstädter navigiert sich mit einem ganz individuellen Mix aus Transportmitteln durch den Alltag.

Mit moovel gibt es jetzt eine App, die genau hier ansetzt. Sie zeigt dem Smartphone-Nutzer verschiedene Alternativen für seinen Weg von A nach B auf – einfach zu bedienen und übersichtlich aufbereitet. Neben dem ÖPNV werden Bike- und Carsharing-Angebote, Mitfahrgelegenheiten und der Taxiruf bei der Routenberechnung berücksichtigt. Neben der Dauer werden dem Nutzer auch die ungefähren Kosten für die jeweilige Variante angezeigt.

moovel - nach hause

moovel - routenvorschlaege
  (mehr…)

Straßensheriff: App gegen Falsch-Parker

Mittwoch, 6. November 2013

Aktuell macht ein kleines Programm für’s Smartphone Schlagzeilen in den Medien. Und zwar eine App namens Straßensheriff. Verantwortlich dafür ist der Berliner Heinrich Strößenreuther, der sich mehr Sicherheit für Radfahrer und andere Passanten wünscht. Die durchaus konträre Berichterstattung in den Medien erhitzt auch zahlreiche Gemüter in den Social Media.

Von Denunzianten-App ist da die Rede. Dass im Social Web schnell mal etwas Kreise zieht, ist bekannt. Ich habe mich gefragt, was eigentlich dran ist, an den Vorwürfen.
 

(mehr…)

NEU: BenzinpreisTipp – Richtig tippen und umsonst tanken!

Montag, 17. September 2012

Die hohen Benzinpreise führen auch bei Ihnen zu Schockstarre? Dann ist unsere aktuelle Facebook-Aktion „BenzinpreisTipp“ genau das Richtige für Sie. Einfach Tipp auf den durchschnittlichen Diesel- bzw. Super-Preis für kommenden Montag 12 Uhr abgeben und Daumen drücken! Richtig getippt bzw. am nächsten am richtigen Preis dran? Dann haben Sie die Möglichkeit, im Aktionszeitraum bis zu 400 Euro an Tankgutscheinen zu gewinnen! Die Aktion läuft bis zum 22.10.2012.

Unser Tipp: Gleich auf „Jetzt lostippen“ klicken und loslegen. Aber seien Sie schnell. Jede Woche können maximal 10 Tipps je Kraftstoff gewinnen und jeder einzelne Kraftstoffpreis ist nur 10 Mal die Woche anwählbar. Und übrigens: Wer im Team tippt, erhöht seine Gewinnchancen. Denn wenn ein Teammitglied gewinnt, gewinnen Sie mit.

Hinweis: Um an unserer Aktion teilnehmen zu können, sind ein Facebook-Konto und das Zulassen der Applikation BenzinpreisTipp notwendig.

Nick Sommerfeld

Die Handy-App die Verkehrsstaus den Garaus macht

Mittwoch, 29. August 2012

Ob für die Navigation, für’s Spritsparen oder das Stau Umfahren: „There’s an app for that“. Drei deutsche Studenten haben jetzt ein äußerst ambitioniertes App-Projekt in Angriff genommen, dass diese drei Funktionen vereint. Und nicht nur das: Sie versprechen gar mithilfe ihrer App Greenway Staus im Vorhinein verhindern zu können.
(mehr…)

Smarter pendeln

Mittwoch, 4. April 2012

Taxi per Knopfdruck, Fahrgemeinschaften 2.0 oder privates Car-Sharing: Web- und Smartphone-User können heute aus einer wachsenden Zahl an Angeboten wählen, die flexible, kostengünstige und umweltschonende Mobilität abseits des öffentlichen Personennahverkehrs versprechen. Mit dem jüngst auf der CeBIT ausgezeichneten Online-Anbieter von Fahrgemeinschaften PocketTaxi betritt nun ein deutsches Start-Up den Markt.
(mehr…)

Auf der Suche nach dem verlorenen Auto

Montag, 12. März 2012

Vor allem am Wochenende und im Urlaub erobern Automobilisten gerne einmal bisher unerforschtes Terrain. Das kann so seine Tücken haben. Schnell mal den Wagen abgestellt, dann zum Shoppen, zum Abendessen und ins Kino. Da kann man schon einmal vergessen, wo das Auto abgeparkt wurde. Was folgt sind orientierungslose Fußgänger-Autofahrer mit nervösem Daumen auf der Zentralverriegelungstaste des Autoschlüssels, in der Hoffnung das abhanden gekommene Fahrzeug zu einem Lebenszeichen animieren zu können…

Ach gäbe es da doch nur jemanden, der einen erinnert, wo man seinen Wagen abgeparkt hat, und der einen nach Möglichkeit auch wieder zurück zum selbigen lotst.
(mehr…)

Das Auto der Zukunft ist mobile, social und local

Dienstag, 31. Januar 2012

Noch nie haben Autos so viel Sicherheit und Komfort geboten wie heutzutage. Doch wer glaubt, das Ende der Fahnenstange sei erreicht, der irrt. Eine ganze Reihe großer Automobilhersteller hat gerade auf der Consumer Electronics Show 2012 (CES) recht fortschrittliche Konzepte der Fusion von Internet und Automobil vorgestellt. Unter ihnen auch der Autobauer Mercedes-Benz, der mit seiner Software-Lösung mbrace2 laut seinem Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche nichts Geringeres erreichen will, als „die digitale und die automobile Welt zusammenzuführen“.
(mehr…)

Einmal volltanken, bitte! Direct Line lädt zur TankConnection ein

Montag, 24. Oktober 2011

Wir freuen uns über den Start unserer neuen Facebook-App TankConnection. Über die App könnt Ihr ab sofort via E-Mail und Facebook-Einladung Freunden und Bekannten die günstige Autoversicherung von Direct Line empfehlen und zur TankConnection auf Facebook einladen. Ihr habt dabei die Möglichkeit, Euch einen virtuellen Tank füllen zu lassen und mit Tankgutscheinen im Wert von bis zu 120 € belohnt zu werden. Es spielt keine Rolle, ob ihr bereits Direct-Line-Kunde seid oder nicht, einzig ein Facebook-Profil ist Voraussetzung.

Und so funktioniert es: Nachdem Ihr die App auf Facebook zugelassen habt, könnt Ihr via „Direct Line empfehlen“ Freunde zur TankConnection einladen. Wenn diese sich über die App ein Angebot für eine Versicherung bei Direct Line erstellen lassen, dieses Angebot (unverbindlich) speichern oder einen Vertrag abschließen, füllt sich Euer virtueller Tank auf TankConnection. Für ein gespeichertes Angebot eines Freundes erhaltet Ihr einen Liter, für einen Vertragsabschluss 35 Liter in Euren virtuellen Tank. Ist der Tank mit 40 Litern gefüllt, werdet Ihr mit echten Tankgutscheinen im Wert von 40 Euro belohnt. Jeder Teilnehmer kann bis zu drei volle Tanks einlösen – insgesamt winken also Tankgutscheine im Wert von bis zu 120 € pro Teilnehmer. Jeder von Euch Eingeladene kann natürlich ebenfalls an der Aktion teilnehmen und zum Werbenden werden. Mit einem Vertragsabschluss füllen die von Euch geworbenen Freunde dabei nicht nur Euren virtuellen Tank, sondern gießen sich gleich auch noch 5 Liter in den eigenen. So habt Ihr beide etwas davon. Selbstverständlich erhaltet Ihr ebenfalls 5 Liter in euren Tank, falls Ihr einen eigenen Vertrag abschließt – als Direct-Line-Kunde zum Beispiel für einen Zweitwagen.

Also startet am besten gleich los und empfehlt uns weiter. Zur Facebook-App TankConnection geht es hier.

Nick Sommerfeld

Schnelle Hilfe im Schadenfall: Die verbesserte Autounfall App von Direct Line

Dienstag, 11. Oktober 2011

Fast jeder Verkehrsteilnehmer war schon einmal betroffen: Es hat gekracht. Ob selbstverschuldet oder nicht, nach einem Unfall liegen die Nerven blank und zunächst einmal gilt es, den ersten Schreck zu überwinden. Aber gerade jetzt ist schnelles Handeln gefragt. Viele Autofahrer wissen jedoch nicht, wie man sich in einer solchen Situation richtig verhält, oder vergessen es in der Aufregung schlicht und einfach. Wir bei Direct Line möchten Betroffene in dieser Situation unterstützen und im Schadenfall mit unserer kostenlosen Autounfall App schnelle Hilfe leisten.

Mit der Autounfall App sichert Ihr schnell und lückenlos alle Beweise zum Schadenfall. Noch von der Unfallstelle können der Schaden an Direct Line oder eine andere Autoversicherung gemeldet und alle Angaben übermitteln werden. Dabei habt Ihr freien Zugriff auf alle Funktionen der App, auch ohne Direct-Line-Kunde zu sein. Dank dem Feedback der User konnten wir die App noch weiter verbessern und Euren Bedürfnissen anpassen. Mit einem verbesserten User-Interface, einer vereinfachten Integration der persönlichen Einstellungen und einer übersichtlicheren Verwaltungsfunktion im Schadenfall ist die App nun noch leichter zu bedienen. Auch die Optik wurde komplett überarbeitet. Weil wir unseren Kunden stets einen umfassenden Service bieten möchten, freuen wir uns immer über Eure Vorschläge und Anregungen.

Die Services der Autounfall App

Im Schadensfall leitet Euch die App durch alle wichtigen Schritte. Nach wie vor könnt Ihr mit der Applikation Fotos vom Unfall erstellen, diese von der App direkt in die Schadenmeldung einfügen und dadurch als Beweise sichern. Des Weiteren steht Euch ein Freitextfeld zur Verfügung, um schriftliche Aufzeichnungen zum Hergang festzuhalten. Zudem dient das iPhone in Verbindung mit der App als Diktiergerät, mit dem sich Audio-Dokumente für die Schadensmeldung festhalten lassen. Besonders praktisch ist die Standortbestimmung. Diese erkennt die aktuelle Position für die Schadensmeldung und ermittelt mit Hilfe der Werkstattsuche die nächste Direct-Line-Partnerwerkstatt in Eurer Nähe. Alle aufgenommen Daten können jederzeit gespeichert, geändert, gelöscht und neu versendet sowie weitere Schadenmeldungen angelegt und gesichert werden. Weiterhin findet die App für Euch eine geeignete Unfall- oder Pannen-Hilfe und zeigt Notruf, Polizeiruf und EU-Notrufnummern an. Eine Anleitung führt Euch durch alle Schritte, die je nach Fall beachtet bzw. ausgeführt werden müssen. Für Direct-Line-Kunden mit Kasko Clever informiert die App sofort über die nächste Partnerwerkstatt sowie deren Kontaktdaten und Anfahrtsbeschreibung.

Die iPhone Applikation ist gratis im iPhone App Store erhältlich.

US-Forscher erklären „Stop-and-Go“ den Kampf!

Freitag, 9. September 2011

Rund zehn Millionen Verkehrsampeln erfüllen in Deutschland tagtäglich ihre „Pflicht“. Sie sorgen für Sicherheit im Straßenverkehr, insbesondere an (stark befahrenen) Kreuzungen. Auch wenn erste Modellversuche ohne Ampeln und Verkehrszeichen erfolgreich verlaufen sind, werden Ampeln aus deutschen Ballungszentren so schnell nicht verschwinden. Aber: Keine Rose ohne Dornen! Ampeln verursachen Stress bei Fahrern und kosten Sprit durch das erzwungene Abbremsen und Anfahren.

Wie engadget.com und golem.de berichten, haben sich Wissenschaftler der renommierten US-Universität Princeton und des Massachusetts Institute of Technology (MIT) der Entfernung dieses „Dorns“ angenommen. Die Forscher haben eine Smartphone-App entwickelt, die per Kamera und durch Kommunikation mit anderen Mobiltelefonen rote Ampelschaltungen erkennen und vorhersagen kann. Daraus leitet diese dann eine Grüne-Welle-Geschwindigkeitsempfehlung ab. Heißt: Kein Bremsen und Anfahren an der nächsten Ampel. Diese „SignalGuru“ getaufte App hat in ersten Tests in Singapur und Cambridge eine durchschnittliche Spritersparnis von über 20 Prozent bewirkt.

So ein Ergebnis klingt natürlich verheißungsvoll. Schließlich kommt das dem Geldbeutel wie auch unserer Umwelt zugute und schont die Nerven des Autofahrers. Einziger Wehrmutstropen: Bislang hat die App offenbar noch gewisse Schwierigkeiten beim Vorhersagen variabler Ampelschaltzeiten.

Unser Fazit: Lobenswertes Beispiel eines sinnvollen Einsatzes von Technologie im Alltag, die Geld spart und der Umwelt zugutekommt.

Nick Sommerfeld


© Direct Line Insurance Service Limited. Alle Markenrechte vorbehalten.Direct Line Autoversicherung | Kontakt | Impressum | Datenschutz